Unentschieden beim Favorit

Im ersten Wettkampf des neuen Jahres musste die 3. Mannschaft der „Königsspringer“ beim Tabellenführer SK Marburg 7 antreten und erkämpfte ein verdientes Unentschieden 2:2.

Weiterlesen...

Erneut Remis in Gladenbach

In ihrem 2. Saison-Wettkampf erzielte die 3. Mannschaft des SC Königsspringer Gladenbach bei der 5. Mannschaft der spielstarken Biebertaler Schachfreunde mit 2:2 ein verdientes Remis. Cedric Schirach brachte am 4. Brett als Führer der schwarzen Steine gegen Michael Koleber in einer taktisch überzeugend geführten Kurzpartie die Königsspringer in Führung, sein junger Gegner gab im 21. Zug auf.

Weiterlesen...
  • 25.02.2018 | 14.00 | 1. Mannschaft
    Spiel gegen SK Herborn 1946 1
    Ort: Auswärtsspiel
  • 04.03.2018 | 14.00 | 3. Mannschaft
    Spiel gegen SK Marburg 1931/72 8
    Ort: Schlossgarten
  • 11.03.2018 | 2. Mannschaft
    Spiel gegen SK Herborn 1946 2
    Ort: Auswärtsspiel
  • 18.03.2018 | 14.00 | 1. Mannschaft
    Spiel gegen SVG Ober-Hessen Echzell 1
    Ort: Schlossgarten

15 Jahre Königsspringer Gladenbach- ein Schachverein auf Reisen

Allgemein | 10.09.2006

Im Jahr 2006 sind es nun 15 Jahre her, daß der Schachclub „Königsspringer“ in Gladenbach aus der Taufe gehoben wurde. Aus diesem Grunde stand ein ganz besonderes Ereignis auf der Tagesordnung: eine Reise in den schönen Schwarzwald vom 25.-27. August.

Möglich wurde dies für die Mitglieder durch die kräftige Unterstützung der Vereinskasse, des einheimischen Schachfördervereins „Caissa 2000“ und ein freundschaftliches Angebot des „Hotels am Wasserfall“ in Oppenau/Ortenaukreis, wo zwölf Reisende drei wundervolle Tage verlebten.

Am Anreisetag stand abends als erstes ein Freundschaftskampf gegen die Schachfreunde aus Oppenau an, der an sieben Brettern ausgetragen wurde und für die Gäste aus dem Hinterland leider mit 2:5 verlorenging. Anscheinend war nach über 300 km Fahrtstrecke in privaten Kfz der Jetlag noch ein bißchen zu groß- man braucht für Niederlagen schließlich eine gute Erklärung!

Der Samstag gehörte dann einem Busausflug ins nahegelegene Straßburg mit ausführlicher Stadtrundfahrt und viel freier Zeit zum Staunen, Streunen und Shoppen. Der Abend wurde in geselliger Runde mit Spielen und Klönen verbracht, bis alle die nötige Bettschwere erreichten.

Am Sonntag besichtigte man die malerischen Ruinen des nahegelegenen Allerheiligenklosters, in dem sich bis 1803 ein Konvent des Prämonstratenserordens befand. Nach dem Mittagessen ging es auf die Heimreise, die alle trocken ließ außer den Berichterstatter und seiner Frau, die mit dem Motorrad angereist waren und auf der Heimfahrt in ein veritables Unwetter gerieten.

Alles in allem war es eine wunderschöne Reise in den wildromantischen Schwarzwald, ein dichtes Programm bei hervorragender Küche und liebevoller Fürsorge im  „Hotel am Wasserfall“. Jetzt suchen wir einen Anlaß, um diese gute Erfahrung zu wiederholen. Bleibt noch zu erwähnen, daß wir uns über Gäste und neue Mitglieder natürlich sehr freuen, jeden Freitag ab 18.00 Uhr im ver.di- Bildungszentrum in Gladenbach.