Unentschieden beim Favorit

Im ersten Wettkampf des neuen Jahres musste die 3. Mannschaft der „Königsspringer“ beim Tabellenführer SK Marburg 7 antreten und erkämpfte ein verdientes Unentschieden 2:2.

Weiterlesen...

Erneut Remis in Gladenbach

In ihrem 2. Saison-Wettkampf erzielte die 3. Mannschaft des SC Königsspringer Gladenbach bei der 5. Mannschaft der spielstarken Biebertaler Schachfreunde mit 2:2 ein verdientes Remis. Cedric Schirach brachte am 4. Brett als Führer der schwarzen Steine gegen Michael Koleber in einer taktisch überzeugend geführten Kurzpartie die Königsspringer in Führung, sein junger Gegner gab im 21. Zug auf.

Weiterlesen...
  • 25.02.2018 | 14.00 | 1. Mannschaft
    Spiel gegen SK Herborn 1946 1
    Ort: Auswärtsspiel
  • 04.03.2018 | 14.00 | 3. Mannschaft
    Spiel gegen SK Marburg 1931/72 8
    Ort: Schlossgarten
  • 11.03.2018 | 2. Mannschaft
    Spiel gegen SK Herborn 1946 2
    Ort: Auswärtsspiel
  • 18.03.2018 | 14.00 | 1. Mannschaft
    Spiel gegen SVG Ober-Hessen Echzell 1
    Ort: Schlossgarten

Saisonstart der Königsspringer zweigeteilt

Allgemein | 30.10.2013

Die drei Mannschaften der Königsspringer Gladenbach sind unterschiedlich in die Saison des Bezirk Lahn-Eder gestartet. Während die Mannschaften in der Kreisliga und in der Kreisklasse einen eher mäßigen Saisonstart hinlegen, überraschte die Spitzenmannschaft der Gladenbacher in der Oberklasse des Bezirks mit zwei Siegen aus zwei Spielen und einem sensationellen zweiten Platz.

 

Während im ersten Spiel der Gladenbacher in der Bezirksoberliga das Glück helfen musste, um den ersten Saisonsieg beim 4,5:3,5 gegen Hungen-Lich perfekt zu machen, waren die nächsten zwei Mannschaftspunkte gegen den SK Herborn nie in Gefahr. Zwar gingen die Herborner durch einen Regelverstoß in Führung, in den nachfolgenden Partien waren die Gastgeber souverän und konnten in den verbleibenden sieben Partien 5 Siege und zwei Remis erkämpfen. Am nächsten Sonntag können die Königsspringer in Battenberg ihre Siegesserie weiter ausbauen.

Der Saisonstart der zweiten Mannschaft ist dagegen gründlich schiefgelaufen. Obwohl Mannschaftsführer Hans-Joachim Herrmann seine starke Leistung mit 1,5 Punkten aus zwei Spielen fortsetzen konnte, gingen beide bisherigen Spiele in der Kreisliga deutlich verloren. Das aus Nachwuchsspielern und erfahrenen Spielern aufgestellte Team sieht einem schwierigen Saisonverlauf entgegen.

Gladenbachs Dritte, die überwiegend aus Nachwuchsspielern besteht, kämpft in der Kreisklasse ebenfalls um einen Platz im Mittelfeld. Nach schwachem Beginn und einer kampflosen Niederlage durch Nichtantritt hat sich die Mannschaft, die Erfahrung im Erwachsenenbereich sammeln soll, immer weiter gesteigert und konnte so im dritten Spiel einen deutlichen 3,5:0,5-Erfolg gegen die Schachjugend Herborn feiern.